„Summer-League“ der NBBL und JBBL in den Startlöchern

Es war eine schmerzhafte Saison für die Nachwuchsbasketballer der NBBL und JBBL, denn nach nur wenigen Spielen Im Herbst wurde der Spielbetrieb pandemiebedingt ausgesetzt und nicht wieder aufgenommen. Anfang April hatte die NBBL gGmbH angekündigt, als Alternativwettbewerb für die vorzeitig beendete Saison 2020/21 in der NBBL und JBBL im Sommer eine „Summer-League“ anzubieten.

Die Nachfrage auf die Startplätze war groß, wie die Liga nach dem Ende der Meldefrist feststellen konnte: Insgesamt haben 52 Teams in der NBBL und 72 Mannschaften in der JBBL ihr Interesse an den verschiedenen Spielformen hinterlegt. „Das zeigt uns, dass wir mit unserem Angebot richtigliegen. Nach der langen Zwangspause besteht ein riesiger Bedarf nach einem Spielbetrieb unter Wettbewerbsbedingungen“, erklärt Liga-Manager Sören Greßmann.

Konkret haben sich in der NBBL 35 Mannschaften für die Spielform „5-5“ angemeldet, 17 für den Wettbewerb „3×3“. In der Altersklasse U16 (JBBL) gingen 47 Meldungen für „5-5“ und 25 für „3×3“ ein. Nun sind die Planungen für einen geordneten Spielbetrieb in regionalen Gruppen abgeschlossen. Es wurden Turnier- (für den Wettbewerb 3×3) bzw. Punktspielformen (5-5) erarbeitet, die nun veröffentlicht wurden. „Das geschah in enger Abstimmung mit den Teams, seitdem bundesweite Öffnungsperspektiven für einen Spielbetrieb in Sicht sind“, so Greßmann. In Sachen Spielbetriebsorganisation wollte man so flexibel wie möglich agieren, um kurzfristig auf alle Eventualitäten reagieren zu können. Auch die Nachmeldungen von Spielern sind möglich.

„Das ist eine gute Initiative der Liga“, kommentiert der sportliche Leiter der SG Weiterstadt, Matthias Dönges. „Zum einen haben die Jahrgänge, die in der kommenden Saison aus den Altersklassen rausfallen, nochmal die Möglichkeit zu spielen. Und für alle anderen ist die Wartezeit bis zum nächsten Saisonbeginn nicht so lang.“ Um das ganze organisatorisch möglich zu machen wurden die regionalen Gruppen so gebildet, das möglichst viel Spiele in kurzer Zeit mit wenig Aufwand absolviert werden können. Deswegen finden teilweise auch einzelne Begegnungen, teilweise Miniturnier statt. Im Vordergrund steht somit auch das Spielen und nicht das ermitteln von Meistern oder Gruppenplatzierungen.

Das Team Südhessen trifft in den 5×5 Wettbewerben beider Ligen in der Gruppe Mitte auf vier bzw. fünf regionalen Nachbarn. Das erste Spiel der NBBL findet am 15. Juni 2021 zuhause gegen Giessen statt. Weiter geht es dann am 4.Juli zuhause gegen das Team Eintracht Frankfurt /Fraport Skyliners und den USC Heidelberg, und am 11.Juli in Trier gegen die Young Gladiators Trier und nochmal gegen die ROTH Energie BBA Giessen. Das JBBL Team der Südhessen beginnt am 10.Juni in heimischer Halle gegen die Schick Group White Wings, gefolgt von der Ansetzung eines Auswärtsspiel gegen den USC Heidelberg am 26.Juni, hier könnte es allerdings noch zu Verschiebungen kommen. Am 3.Juli ist dann Eintracht Frankfurt /Fraport Skyliners zu Gast in Weiterstadt, gefolgt vom den Rhein-Neckar Metropolitans und der ROTH Energie BBA Giessen am 11.Juli. Die Teams aus Speyer und Trier gehören ebenfalls zur Gruppe Mitte in der JBBL, pausieren vorerst aber noch.

Doch auch wenn Sport bundesweit und in Hessen wieder mehr Möglichkeiten bekommt, immer noch gilt es vorsichtig zu sein und strikte Hygieneauflagen einzuhalten. Ein Wermutstropfen ist deshalb, dass wenn überhaupt nur eine geringe Anzahl Zuschauer möglich sein wird. Die Weiterstädter Basketballer werden jeweils kurz vor den Spielen über die Detailregelungen informieren.

Der JBBL-Headcoach Amci Terzic fasst die Stimmung in Weiterstadt zusammen: „Auch wenn es noch kein regulärer Spielbetrieb ist, wir freuen uns wahnsinnig darauf, endlich wieder auf echte Gegner zu treffen, darauf haben wir jetzt 9 Monate gewartet.“